Liquiditätshilfe-Programme KfW und IBB

In unseren aktuellen Gesprächen mit einer Vielzahl von betroffenen Unternehmern stellen wir leider immer wieder fest, dass die großmundigen Ankündigen der Bundesregierung über die Rettungspakete den Anschein hinterlassen haben, dass jeder Unternehmer relativ unkompliziert diese Kredite in Anspruch nehmen kann. Leider müssen wir hier, zumindest was die Informationen im Kleingedrucken angeht, etwas die Hoffnung dämpfen. Grundsätzlich gilt, dass nahezu alle Förderprogramme für Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern die grundsätzliche Bereitschaft einer Hausbank zur Begleitung dieses Vorhabens benötigen. Wer also in der Vergangenheit ein gutes Verhältnis zu seiner Hausbank hatte und noch besser, bereits Kreditverträge mit dieser abgeschlossen hat, hat die erste Hürde schon mal überwunden. Für Unternehmen mit eher schlechten oder gar keinen direkten Beziehungen zu normalen Banken wird es deutlich schwieriger. Sollte in der Vergangenheit bereits ein Kreditantrag abgelehnt worden sein, werden Sie sehr gut aufbereitete Unterlagen und einen sehr wohlwollenden Bankberater benötigen, um hier an Hilfen zu kommen. Gerade Unternehmen aus der Startup-Szene werden hier vor ungewohnte Probleme stoßen. Wir hoffen natürlich, dass so vielen Unternehmen wie möglich geholfen wird, aber die Kapazitätsprobleme bei Banken, Beratern und nicht zuletzt bei der KfW/IBB, die bereits vor der aktuellen Krise spürbar waren, sind durch die aktuelle Situation nicht gerade besser geworden.

Ein weiteres, mindestens genau so komplexes Feld ist der Umfang der aufzubereitenden und bereitzustellenden Unterlagen. Die wenigsten Unternehmer werden diese vollständig und aktuell verfügbar haben. Einige der notwendigen Unterlagen, insbesondere die notwendigen Planungsrechnungen bedürfen eines erheblichen Arbeitsaufwandes. Wir als Berater können hier massiv helfen, aber ohne die aktive Beteiligung des Unternehmens wird es scheitern. Auch die Kapazitäten der Berater sind hier zu berücksichtigen, da die Anfragen stetig zunehmen. Wenden sie sich also so schnell wie möglich sowohl an Ihre Hausbank als auch an Ihren Berater, auch wenn sie noch nicht genau wissen, ob sie die genannten Hilfen benötigen werden. Im Folgenden haben wir Ihnen mal die von der KfW und der IBB definierten Unterlagen zusammengestellt, die für die in Frage kommenden Liquiditätshilfeprogramme definiert sind:

notwendige Unterlagen BereichIBB Liquiditätshilfen – RettungshilfenIBB Liquiditäts- / KonsolidierungsfondsIBB Liquiditäts- und UmstrukturierungsbeihilfenKfW-UnternehmerkreditKfW-Kredit für Wachstum
AntragsformularBankenspezifikajajajaneinnein
Kofinanzierung HausbankBankenspezifikajajajajaja
Erklärung „Politisch exponierte Person“ (PEP)Bankenspezifikajajajajaja
KMU-Selbsterklärung für eigenständige, nicht verflochtene Unternehmen oder KMU Selbsterklärung für verflochtene UnternehmenBankenspezifikajaneinneinjaja
Unterschriftsprobenblatt Bankenspezifikajaneinneinneinnein
Zustimmungserklärungen HausbankenBankenspezifikaneinjajajaja
Kofinanzierungsvorschlag (weitere Darlehensgeber – Ziel 50%)Bankenspezifikaneinjajaneinnein
bankmäßiger BesicherungsvorschlagBankenspezifikaneinjajajaja
Jahresabschlüsse 2017 und 2018Bilanzenjajajajaja
BWA 2019 inklusive Summen- und SaldenlisteBilanzenjajajajaja
aktuelle BWA inklusive Summen- und Saldenliste 2020, letzter Monat inkl. Debitoren/KreditorenBilanzenjajajajaja
Selbstauskunft nach BankenvorgabeBilanzenjajajajaja
Jahresabschlüsse 2019Bilanzenneinjajajaja
Übersicht Debitoren- und KreditorenlaufzeitenBilanzenneinjajaneinnein
ggf. aktueller Überschuldungsstatus von Ihrem Steuerberater, sofern Hinweise auf eine bilanzielle Überschuldung vorliegenBilanzenneinjajaneinnein
aktueller Registerauszug (sofern Eintragung vorhanden)Gesellschaftsrechtjajajajaja
Gewerbeanmeldung (nicht bei Freiberuflern)Gesellschaftsrechtjajajajaja
Kopie Personalausweis aller VerfügungsberechtigtenGesellschaftsrechtjajajajaja
aktuelles Organigramm UnternehmensgruppeGesellschaftsrechtjajajajaja
aktueller GesellschaftsvertragGesellschaftsrechtneinjajajaja
aktuelle GesellschafterlisteGesellschaftsrechtneinjajajaja
Lebenslauf und Werdegang des Inhabers / GesellschaftersGesellschaftsrechtneinjajaneinnein
ausführliche Angaben zu verbundenen Unternehmen inkl. gesellschaftsrechtliche DokumenteGesellschaftsrechtneinjajajaja
einfache Liquiditätsplanung für 12 MonatePlanungenjaneinneinjaja
kurze schriftliche Beschreibung der Auswirkungen der Pandemie auf Ihr UnternehmenPlanungenjajajajaja
Ermittlung Kreditbedarf anhand einer Maßnahmen- und Liquiditätsplanung für die nächsten 12 MonatePlanungenja3-Jahresplan3-Jahresplanjaja
Vorschlag Eigenbeitrag des GesellschaftersPlanungenjajajaneinnein
Übersicht durchschnittliche Beschäftigtenzahl der letzten 3 und der folgenden 3 PlanjahrePlanungenneinjajaneinnein
Umfassendes Sanierungskonzept (mit Bestätigung eines unabhängigen Sachverständigen, z.B. StB, WP)Planungenneinjajaneinnein
qualifizierte KapitaldienstrechnungPlanungenneinjajafür schnelle Bearbeitungja
umfangreiche Analyse der Krisensituation und deren AuswirkungenPlanungenneinjajafür schnelle Bearbeitungja
integrierte Unternehmensplanung (Ergebnisplanung, Liquiditätsplanung und Planbilanzen für mind. 3 Jahre, monatlich)Planungenneinjajafür schnelle Bearbeitungja
Übersicht über geplante Investitionen und der AbschreibungenPlanungenneinjajafür schnelle Bearbeitungja
deteilierte Übersicht AuftragsbestandPlanungenneinjajafür schnelle Bearbeitungja
Grundstücksfragebogen IBB, sofern relevantVerträgeneinjajaneinja
Miet- und PachtverträgeVerträgeneinjajaneinja
Kopien aller valutierenden DarlehensverträgeVerträgeneinjajaneinja
Werbebroschüren, Presseartikel, Referenzliste (falls vorhanden)Verträgeneinjajaneinja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.